Farbendruck Brühl GmbH

Mainleite 5

97340 Marktbreit

Tel. 09332/5044-0

Fax 09332/5044-40

info@farbendruck-bruehl.de

www.farbendruck-bruehl.de

MARKTBREITER NACHRICHTEN                                       IMPRESSUM                                  DATENSCHUTZ

KÖNNEN      /        BEISPIELE       /       WIR       /     KONTAKT  

DATEN-TRANSFER

PER E-MAIL:  daten@farbendruck-bruehl.de


PER FTP-SERVER:

Server: ftp://fdb-druck.dynalias.net

Benutzername: FTPUser01

Passwort: ftpuser01



WILHELM SCHWAB
Leiter der Druckvorstufe

Tel. 09332·504414

w.schwab@farbendruck-bruehl.de

Bitte senden Sie nach Übertragung auf

unseren FTP-Server zusätzlich eine

E-Mail an daten@farbendruck-bruehl.de,

damit Ihre Daten nicht unerkannt im

Eingangsordner verweilen.

Wir arbeiten bei der Druckformerstellung mit einem PDF-Workflow. Hierfür benötigen wir zur Produktion Ihrer Druckaufträge hochaufgelöste PDF-Dateien. Vorwiegend verwenden wir PDF-Format 1.3 - ungewollte Druckergebnisse werden so wirkungsvoll im Vorfeld ausgeschlossen.


Hochaufgelöste PDF-Dateien können Sie mit dem Acrobat Distiller selbst erstellen. Gerne können Sie auch uns mit der PDF-Erstellung beauftragen. Wir arbeiten mit gängigen Macintosh- und PC-Programmen. Sprechen Sie im Einzelfall mit uns.

FREIE FAHRT FÜR

IHRE DRUCKDATEN!

Wir verwenden als druckfähige Dateien ausschließlich PDF-Daten.

Für größte Sicherheit, also um ein unerwartetes Druckergebnis zu vermeiden, halten Sie die Definition PDF/X-1a:2001 ein.


Der PDF-Writer ist ungeeignet, um eine brauchbare PDF-Datei zu erzeugen!

Die in vielen Satzprogrammen vorhandene Exportfunktion sowie einige Hilfsprogramme zur PDF-Erzeugung lassen Sie ein PDF erstellen, welches aber nicht immer (u.a. abhhängig von Ihrer Satzdatei) allen Anforderungen für den Druck entspricht – es kann zu unerwarteten Ergebnissen kommen. Auch bei aktuellen Programmen verwenden wir zur Erstellung des PDFs nicht die - inzwischen durchaus verbesserte - Exportfunkionen. Auch aus Photoshop heraus ist das Speichern als PDF kein geeigneter Weg ein Druck-PDF zu erstellen.


Der sicherste Weg zu einer entsprechend brauchbaren PDF zu kommen, ist die Erzeugung einer PostScript-Datei und die anschließende Umwandlung in ein PDF über den Acrobat-Distiller.

Die gewünschten Qualitätseinstellungen werden hierbei einfach in den Joboptions festgelegt.

Achtung: Der Acrobat Distiller ist eine Anwendung des Programms Acrobat zum Schreiben von PDF-Dateien und kostenpflichtig – nicht zu verwechseln mit dem kostenlosen Acrobat Reader bzw. Adobe Reader! Das Programm ist im Handel oder unter www.adobe.de erhältlich.

IHRE DATEN

Bitte beachten Sie vor der eigentlichen PDF-Erstellung in Ihren Satzdaten folgende Hinweise:

Bilddaten: Bitte reduzieren Sie alle Ebenen auf eine Hintergrundebene, verwenden Sie keine Kanäle (außer CMYK), Auflösung (Abbildungsmaßstab im Layoutprogramm mit berücksichtigen) ca. 350 dpi. Als Farbmodus wählen je nach Bedarf CMYK, Graustufen oder Duplex (kein RGB, LAB usw.).

Schriften: Verwenden Sie für Ihre Drucksachen PostScript Type1-Schriften, TrueType-Fonts bitte in Pfade (Kurven) umwandeln. Schwarzer Text sollte in 100% Schwarz angelegt sein.

Linienstärke: Verwenden Sie eine minimale Linienstärke von 0,1mm (Verkleinerungen von Grafiken im Satzprogramm unbedingt mit beachten).

Beschnitt: Bitte geben Sie zum Endformat auf jeder Seite zusätzlich 3mm Beschnitt dazu. Damit Sie Beschnittzeichen mit in das PDF einbinden können, wählen Sie das Papierformat ringsum 10 mm größer aus.




Sie möchten sicher gehen, eine perfekte PDF-Datei abzuliefern?

Wir helfen Ihnen gerne, Rufen Sie uns an unter 09332/5044-14.